Wichtiges Auswärtsspiel gegen alten Bekannten Razorbacks

Die Spiders sind in der GFL angekommen – nicht nur, da man bereits den ersten Sieg im ersten Spiel feiern konnte, sondern vor allem die Partie am vergangenen Wochenende gegen Seriensieger Schwäbisch Hall hat deutlich gemacht, dass man zurecht in der Bundesliga ist. 

Doch, im Gegensatz zur Partie gegen die Comets, geht es nun Schlag auf Schlag für die Mannschaft von Head Coach Max Macek – am Sonntag reist man nun zu einem alten Bekannten, den Ravensburg Razorbacks. Die Schwaben stiegen in der Saison 2019 in die GFL auf, nachdem man sich zwei Jahre duelliert hatte mit den Spiders, die Bilanz dabei ist ausgeglichen, pro Saison gewann jede Mannschaft ein Spiel. So kennen es die Fans, die Mannschaften jedoch haben sich seither stark verändert: „Natürlich wirft man einen Blick auf die „alten“ Duelle, doch diese haben mit der heutigen Zeit nichts mehr gleich. Auf beiden Seiten sind neue Coaches, die Spieler haben sich stark verändert – wichtig sind die Daten aus dieser Saison und da gibt es einiges zu scouten!“, so Head Coach Max Macek. 

In der Tat sind die Razorbacks sicherlich nicht so in die Saison gestartet, wie man sich das vorgestellt hat – zum Auftakt gab es einen souveränen Auswärtssieg bei den Frankfurt Universe, dann aber ging es bergab. Zu Hause setzte es eine deftige 19:55-Niederlage gegen Südmeister Schwäbisch Hall, wobei man zur Halbzeit bereits 7:41 zurücklag und vergangenen Sonntag erwischte man eine ebenso katastrophale erste Halbzeit bei den Allgäu Comets, dort lief man einem 7:28 hinterher, am Ende verlor man das Schwaben-Derby mit 20:48. 

So ist das Spiel am Sonntag für beide Seiten durchaus richtungsweisend: „Durch unser Spiel am Samstag, konnten wir natürlich das Duell Comets vs. Razorbacks ganz genau beobachten und werden die Mannschaft entsprechend vorbereiten. Es wird wieder eine schwere und spannende Partie werden, auswärts in einem mit Sicherheit gut gefüllten Stadion. Der Druck liegt bei den Ravensburgern und wir wollen mit unserer Art zu Spielen diesen von Beginn an erhöhen. Wir sind in beiden Partien gut aus der Kabine gekommen, haben uns leider selbst das Leben schwer gemacht, wie z.B. mit dem Fumble an der Goalline gegen Hall. Diese Fehler müssen wir abstellen. Gleichzeitig kommen am Sonntag wieder wichtige Spieler zurück ins Team, das hilft uns auch enorm, um dort entsprechend auftreten zu können!“, so Head Coach Max Macek. 

Die Spinnen haben nun am Sonntag die große Chance sich in der oberen Region zu zementieren und sich damit weg vom letzten Tabellenplatz zu bewegen, der am Ende den Abstieg bedeuten würde. Ein Sieg am Bodensee, wären bereits 4 Punkte Vorsprung vor Frankfurt, die am Wochenende mit 8:79 gegen München verloren. 

Und doch schwelgen wir zum Abschluss nochmal in Erinnerungen – der letzte „Ausflug“ an den Bodensee im Mai 2019 konnte mit 35:26 gewonnen werden, die Punkte nach Niederbayern entführt werden. Das würden wir so wieder unterschreiben. 

Kick-Off ist am Sonntag, 19.06.2022 um 15:00 Uhr im Lindenhofstadion in Weingarten.